Kontakt

Waschtisch
Das schönste Becken für sich entdecken

Kaum ein Element im Bad wird so häufig genutzt wie der Waschtisch oder in kleinerer Form auch Waschbecken genannt. Weil er so häufig verwendet wird, muss ein Waschtisch hohen qualitativen Ansprüchen genügen, um dauerhaften Gebrauchs­komfort zu gewährleisten.

Aufgrund des Varianten­reichtums von Badezimmern (Größe und Schnitt des Raumes, Nutzeranzahl, Gebrauchs­häufigkeit) werden vielerlei Waschtisch­lösungen angeboten, sodass sich für jeden Geschmack und jeden Badraum eine perfekte Lösung finden lässt. Ein guter Rat ist immer, sich die Modelle in einer Bad­ausstellung anzusehen. Manchmal springt der Zauber eines Produkts erst über, wenn Sie es berühren.

Waschtische können je nach gewünschter Ausführung mit oder ohne Hahnloch bezogen werden. Wünschen Sie bei Ihrem Wasch­tisch eine Wand­armatur, dann ist eine hahn­loch­lose Aus­führung die richtige Wahl. Selbst­verständlich sehen wir uns bei einer Bad­sanierung vor Ort vorher alle Gegebenheiten an. So können Sie sicher sein, dass Sie die Ausführung bekommen, die Sie brauchen.


Einbauwaschtisch

Je nach Geschmack können die Becken in die passenden Bad­möbel eingelassen werden oder zum Teil herausragen.

Einbau­wasch­tische ermöglichen sehr viele verschiedene Design­möglichkeiten. Sie werden dabei von oben in die Träger­platte des Wasch­möbels eingebaut. Häufig finden Sie heute Waschtische, bei welchen die Platte des Möbel­stückes und das Becken selbst aus einem Stück gefertigt sind und so ein nahtloser Übergang entsteht.

Aufsatzschale

Bei Aufsatz­schalen oder -wasch­tischen wird ein Becken in Schalen­form auf das Bad­möbel­stück aufgesetzt.

Mit anmutigen Formen erfüllt diese Variante auch höchste Design­maßstäbe. Auf den ersten Blick erscheint der Wasch­tisch wie eine Keramik­schale. Bei dieser Lösung wird das Becken zur Besonderheit und ein attraktiver Blick­fang in Ihrem Bad. Aufgrund des sehr hohen Gestaltungs­spielraums ist diese Wasch­tisch­art bei Designern sehr beliebt. Aufsatz­wasch­tische aus reinem Natur­stein bilden einen besonders extravaganten Blick­fang.

Unterbauwaschtisch

Unterbau­waschtische fügen sich perfekt in Ihre Bad­gestaltung ein - ob als Bad-Serie oder als Einzel­lösung.

Mit vielfältigen Varianten bedarfs­orientierter Unterbau­tische wird eine hohe Gestaltungs­flexibilität angeboten. Die Anschlüsse verschwinden unsichtbar im Badmöbel­stück, welches Stauraum bietet.

Standwaschtische

Wenn der Waschtisch einzeln stehen soll, wird der Körper des Wasch­tisches bis zum Fuß­boden verlängert.

Eine sehr moderne und ästhetische Form des Wasch­tischs, die aber keinen zusätzlichen Stauraum bietet. Aus diesem Grund sind sie meistens eher in Bädern zu finden, die viel Platz bieten.

Doppelwaschtisch

Perfekt für große Bäder und die gleichzeitige Waschtisch­nutzung durch verschiedene Familien­mitglieder

Als Pendant zum Handwasch­becken, welches für kleine Räume konzipiert ist, sind Doppel­waschtische überall dort einsetzbar, wo ausreichend Platz im Bad zur Verfügung steht. Dementsprechend ausladend können Sie designt werden.

Handwaschbecken

Hand­wasch­becken werden für Gäste-WC-Lösungen konzipiert, um mehr Raum zur Verfügung zu stellen.

In Bädern, in welchen es auf jedes bisschen Platz ankommt, sind kleine Hand­wasch­becken die optimale Wahl. Sie können raumsparend als Ecklösung konzipiert und durchdacht mit zusätzlichem Stauraum versehen in Zweit­bädern oder Gäste-WCs sinnvoll sein.

Waschtischarmatur

Was als rein funktionelles Bedien­element begann, bietet heute viel Komfort und gestaltet als modernes Design­objekt seine Umgebung.

  • Einhebel­mischer werden mit einer Hand bedient. Mit einem Griff oder Hebel können Sie Wasser­temperatur und Wasser­menge steuern.
  • Zweigriff­armaturen sind die Klassiker. Der Vorteil ist meist der günstigere Preis, der sich aus dem geringeren technischen Aufwand bei der Herstellung ergibt.
  • Dreiloch­armaturen sind Variationen der Zweigriff­armatur. Sie werden ebenfalls über zwei Hebel gesteuert, bestehen aber aus einem Auslauf sowie jeweils einem Griff für Warm- und Kaltwasser.
  • Vierloch­armaturen integrieren zusätzlich zu den Warm- und Kaltwasser­ausläufen eine herausziehbare Brause.

Klassisch, Modern oder Extravagant

  • Möchten Sie Ihren Wasch­tisch dezent gestalten, wählen sie eine schlichte, klassische Armatur, die sich einfach in das Wasch­tisch-Ambiente einfügt. Die Funktion steht im Vorder­grund und wird von angenehmer Haptik und anmutiger Ästhetik unterstützt.
  • Die meisten modernen Armaturen sind schlicht und dezent gestaltet, bieten jedoch durch besondere Details und spezielle Zusatz­funktionen innovativen Komfort, zum Beispiel durch neue For­men oder elektrische Sensoren, die das Wasser automatisch fließen lassen.
  • Extravagante Armaturen bieten Ihnen eine nie dagewesene Formen- und Material­vielfalt. Das Spiel mit Licht und Wasser wird neuerdings immer häufiger thematisiert.

Heißwassersperre

Einrastsysteme, die die Wasser­temperatur begrenzen, finden sich zumeist in Thermostat­armaturen (besonders bei Spar- oder Eco-Thermostaten). Damit kann die Wasser-Misch­temperatur auf 38°C bis etwa 40°C fixiert werden. So können Kinder und pflege­bedürftige Personen zuverlässig vor der Gefahr einer Verbrühung durch zu heißes Wasser geschützt werden.

Auch der Armaturen­körper erhitzt sich beim Aufdrehen von heißem Wasser nicht mehr. So kann die Armatur ohne Gefahr an­gefasst werden, selbst wenn Vorbenutzer schon warmes Wasser verwendet haben. Auch die VDI 6000 Richtlinie empfiehlt Thermostate am Waschtisch. Nachträglich installierte Thermostate unterhalb des Wasch­beckens können mit einem Schlüssel geregelt werden. Eine sichere Sache für alle, die Kinder haben. Auch Armaturen mit fest integriertem Verbrüh­schutz sind erhältlich.

Berührungsfrei / Elektronisch

Berührungsfreie Armaturen bieten ein Höchstmaß an Komfort und verfügen über einen Selbst­schluss. Selbst­schluss­armaturen sind elektrische Armaturen, bei denen der Wasser­auslauf automatisch ausgeschaltet wird. Die Zeit und die Menge des Wassers können nach Bedarf eingestellt werden.

Auch die Verbreitung von Keimen und Bakterien (z. B. Erkältung und Grippe) innerhalb der Familie lässt sich so eindämmen, weil die Armatur nicht mehr von jedem angefasst werden muss.

Durchflussregler

Mit einem Durchfluss-Mengenregler kann der Wasser­verbrauch druck­unabhängig konstant gehalten werden, wobei der Durchfluss maximal 9 Liter pro Minute betragen sollte. Moderne Armaturen zur Wasser­einsparung benötigen je nach Druck 3 bis 9 Liter. Häufig enthalten hochwertige Armaturen diesen Konstant­halter bereits serien­mäßig, da der Wasser­verbrauch so deutlich reduziert wird.

Ein Testsiegel für Armaturen, welches unter vielen anderen auch dieses Kriterium testet, ist das sogenannte WELL Zertifikat (Water Efficiency Label). Dieses Siegel bietet Konsumenten eine verlässliche Informations- und Orientierungs­hilfe beim Armaturen­kauf.

Eingebaute Handbrause

Armaturen mit eingebauter Hand­brause können ein großes Plus an Komfort darstellen. Ein 1,50 m langer Schlauch sorgt für maximale Flexibilität bei der Benutzung. So lassen sich auch im Bade­zimmer große Behältnisse befüllen oder etwas abspülen.

Auch für komfortables Haare­waschen ist diese Funktion ein echtes Plus, was jedes Bade­zimmer oder Gäste-WC aufwertet.

Licht als Signalgeber

Manche Armaturen gibt es mit sinnvoll beleuchtetem Wasser­strahl.

Die Farbe richtet sich dabei nach der Temperatur des Wassers – blaues Licht bei kaltem Wasser, grünes Licht bei wohl­temperiertem und rotes Licht bei heißem Wasser. So wird die aktuelle Temperatur des Wassers visualisiert und das Verletzungs­risiko, gerade bei Kindern, vermindert.

Tipps

  • Für die Anbringung eines Waschtisches an die Wand muss nicht immer die Wand auf­gestemmt werden. Auch eine Vorwand­installation ist schnell und ohne viel Staub möglich.
  • Für Haushalte, in denen mehrere Menschen unterschiedlicher Größe leben, gibt es höhen­verstellbare Waschtisch-Lösungen.
  • Weiche Tücher sind bestens geeignet für die Pflege von hochwertigen Armaturen. Verwenden Sie keine Haushalts­schwämme mit scheuernder Wirkung.
  • Als Reinigungsmittel ist eine neutrale Flüssigkeit oder ein verdünntes Spülmittel vollkommen ausreichend.

Videos zum Thema

Weitere Videos

burgbad

burgbad

burgbad als Welt­markt­führer bietet in allen Segmenten überzeugende Bad­möbel-Lösungen an: vom Familien­bad in Lack, Furnier oder Holz über individuelle Design­möbel nach Maß bis zum architektonisch geplanten Raum­konzept.

Duravit

Duravit

Die Duravit AG mit Sitz in Hornberg, Baden-Würt­tem­berg, steht für hoch­wertige Sanitär­keramik, Bad­möbel, Dusch- und Bade­wannen, Whirl- und Wellness­systeme sowie für Dusch-WCs, Saunen und Bade­zimmer-Accessoires.

GROHE

GROHE

GROHE: "Pure Freude an Wasser" - GROHE ist der welt­weit führende Anbieter von Sanitär­armaturen und eine globale Marke für innovative Sanitär­produkte. Dazu gehören auch Dusch-WCs, Küchen­armaturen und Bad­serien.

HANSA

HANSA

Hansa ist spezialisiert auf die Herstellung hoch­wertiger und inno­vativer Sanitär­arma­turen für Bad und Küche. Das Unternehmen steht seit über hundert Jahren für höchste Qualität, Funktionalität und einzig­artiges Design.

Ideal Standard

Ideal Standard

Seit über 100 Jahren steht Ideal Standard Deutsch­land für höchste Qualität bei seinen Produkten. Neben Keramik­produkten, Acryl­wannen und Armaturen – umfasst das Port­folio Bad­möbel, Accessoires und Küchen­armaturen.

KALDEWEI

Kaldewei

Als einer der führenden Hersteller von hoch­wertigen Dusch­flächen, Bade­wannen und Wasch­tischen ist KALDEWEI in über 80 Ländern präsent. Auf der ganzen Welt schätzt man die vielen Vorzüge von KALDEWEI Stahl-Email.

Keramag

Keramag

Keramag ist einer der führenden deutschen Markenhersteller hoch­wertiger Sanitär­keramik. Das Produkt­programm umfasst auch Bade-, Dusch­wannen, Bad­möbel, Vor­wand­elemente, Spezial­armaturen und Urinal­spül­systeme.

KEUCO

KEUCO

KEUCO steht für einen Bad­stil, der los­gelöst ist vom Zeit­geist. Der An­spruch an Funktionalität und Ästhetik erstreckt sich dabei bis ins kleinste Detail. So entsteht, was KEUCO ausmacht: un­ein­geschränkte Qualität fürs Bad.

LAUFEN

LAUFEN

Seit mehr als 120 Jahren steht die Schweizer Marke LAUFEN für Präzision, Qualität, Design und Nach­haltig­keit im Gesamt­bad. Um die ein­wand­freie Qualität zu gewährleisten, setzt sich LAUFEN die Ziele immer etwas höher.

TOTO

TOTO

TOTO ist Japans führender Hersteller von Sanitär­kera­mik und ein Vorreiter bei der Bade­zimmer­kultur. TOTOs Technologien und die un­über­troffene Produkt­qualität haben TOTO zu einem Wahr­zeichen in Japan werden lassen.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG