Kontakt

Badewanne
Der Garant für Ent­spannung und Erholung

Lesedauer: ca. 10 Minuten | Videozusammenfassung: 1:07 Min

Ein angenehmes Vollbad entspannt und bietet Komfort und Wohl­gefühl, gerade in der kalten Jahres­zeit. Für viele ist aus diesem Grund die Bade­wanne ein nicht wegzudenkendes Element des Bade­zimmers. Andere wiederum nutzen die Bade­wanne auch für die tägliche Dusche.

Lange Zeit wurde lediglich weiße Keramik im Bad eingesetzt. Dies ist heute nicht mehr der Fall. Es gibt zahl­reiche Farb­varianten, aus denen die individuell passende Farbe gewählt werden kann. Auch bei der Bade­wanne. Gerade bei den top­modernen frei­stehenden Bade­wannen, die als Blick­fang in der Mitte des Bade­zimmers platziert werden, gelten Form und Farbe als zentraler Aspekt.

Sie finden Massage­bäder toll? Es muss nicht gleich ein Whirl­pool sein, damit Sie in den Genuss eines sprudelnden Voll­bades kommen. Whirl­pool­wannen haben die gleiche Wirkung, sind jedoch kleiner und dementsprechend kosten­günstiger. Aus vielen Düsen strömt warmes Wasser in die Bade­wanne und verursacht eine an­genehme Wasser­zirkulation. Die Stärke der Strudel lassen sich je nach Bedarf regulieren, sodass Sie individuell die optimale Massage­stärke eingestellen können.


Wannenformen

Eckwannen bieten die Möglichkeit, Eckflächen in klein geschnittenen Bädern optimal zu nutzen.

Eine ovale Badewanne wirkt durch die geschwungene Form fließend und verbreitet ein exklusives Ambiente.

Die Linien einer Rechteckwanne fügen sich gut in ein entsprechend gradliniges Bad ein.

Der Vielseitigkeit sind bei der Wahl der Vieleckwanne praktisch keine Grenzen gesetzt.

Eine freistehende Badewanne mitten im Bad ist ein optisches Highlight und gilt als Referenz für moderne Luxusbäder.

Badewannenarmatur

Standarmaturen werden am Boden montiert und sind so hoch, dass sie über den Wannenrand hinausragen, um diese mit einem langen Wasser­strahl zu befüllen. Solche Armaturen sind zweckbedingt sehr groß und perfekt, um eine freistehende Designer-Badewanne in Szene zu setzen.

Wannenrandarmaturen werden direkt am Rand der Badewanne oder an einen angrenzenden Fliesenrand eingebaut.

Ab- und Überlauf­armaturen sind in die Bade­wanne integrierte Lösungen undsorgen für eine äußerst komfortable Befüllung und Entleerung der Bade­wanne.

Thermostat­armaturen halten die Wasser­temperatur konstant und erhalten ein angenehmes Bade­erlebniss ohne Nach­regulieren. Bei hochwertigen Wannen­armaturen sind eingebaute Thermostate Standard.

Badewannenabtrennung / Badewannenaufsatz

Je nach gewünschter Breite des Aufsatzes gibt es ein- oder mehrteilige Bade­wannen­abtrennungen. Während einteilige Bade­wannen­aufsätze oft starr sind, werden Aufsätze mit mehr Elementen eingeklappt.

Rahmenlose Badewannen­aufsätze sind in der Regel etwas teurer als solche mit Eingrenzungs­rahmen, werten aber das Gesamt­erscheinungs­bild Ihres Bades enorm auf. Ein fach­männisches Aufmaß ist erforderlich, damit später alles exakt passt.

Beschläge und Scharniere sind das i-Tüpfelchen bei Ab­trennungen. Spezielle Mechanismen von Top­herstellern ermöglichen ein sanftes Anheben und Absenken der Gläser.

Schwalleinlauf

Der Wassereinlauf wird an dem Seiten­rand eingesetzt, ist damit dezent und erfüllt zugleich hohe Design­ansprüche. Wird die Wasser­zufuhr betätigt, fließt das Wasser ruhig in die Wanne, sodass ein gleichmäßiger Schwall entsteht. Schwall­einläufe können auch elektronisch gesteuert werden.

Badewannenablage

Badewannen­ablagen erlauben es, Ihr Bade­vergnügen schnell und einfach zu in­divi­dua­lisieren und bieten eine bequeme Ablage­fläche für alles, was man für ein bisschen Luxus und Wellness brauchen kann.

Badewannenlicht

Um das Bade­vergnügen noch weiter zu steigern, werden spezielle Beleuchtungs­sets für die Bade­wanne angeboten. Dabei können entweder farbiges Spektral­licht oder Unter­wasser­scheinwerfer eingesetzt werden. Das Licht erzeugt eine entspannende und wohl­tuende Atmosphäre. Das Licht kann in den meisten Fällen mit Tasten einer Fern­bedienung ein- und aus­geschaltet werden. Gut gewählte Licht­quellen setzen im Bad Akzente und tragen zu Ruhe und Entspannung während des Badens bei.

Elektronisches Bedienpanel

Je nach Modell der Bade­wanne und des Herstellers lassen sich heute viele Funktionen über ein elektronisches Bedien­panel steuern. So können Sie auf Knopf­druck Wasser nach­laufen lassen, die Temperatur regeln, den Wasser­ablauf öffnen und von der Wannen­armatur auf die Brause umschalten. Neben diesen Komfort­funktionen kann bewegungs­eingeschränkten Menschen so ein Bedien­panel dabei helfen, selbst­ständiger zu werden und sicher zu baden.

Badewanne als Soundsystem

Die Badewanne kann auch als Resonanz­körper dienen, die Sie den Sound in der Wanne fühlen lässt. Stellen Sie sich vor, Sie hören Ihre Musik durch die Bade­wanne. Alle Töne und Schwingungen werden spürbar von der Bade­wanne auf das Wasser - und damit auf Sie übertragen. Ein einmaliges Erlebnis - möglich an jedem Tag.

Wannenkissen und Einstiegshilfen

Die Wannen werden so geformt, dass sie ein möglichst komfortables Liegen ermöglichen. Unterstützt werden kann dieser Komfort mit einem Multi­funktions­kissen. Dieses kann auf unterschiedliche Weise und an verschiedenen Stellen eingesetzt werden. Beispielsweise kann das Kissen als Nacken­stütze dienen, als Armauflage eingesetzt werden oder für mehr Halt im Liegen dienen, indem es unter die Oberschenkel platziert wird.

Griffe, die speziell für die Bade­wanne konstruiert wurden, bieten Halt und erhöhen damit zusammen mit Wannen­einstigs­hilfen die Sicherheit beim Ein- und Aussteigen. Dies ist besonders für Menschen mit ein­geschränkter Bewegungs­freiheit, Kinder und für ältere Menschen unabdingbar.

Ornamentik

Badewannen können mit Ornamenten verziert werden und stellen damit einen un­vergleichlichen Blick­fang dar. Das gewählte Ornament wird direkt mit dem Stahl-Email verbunden und hat eine ebenso lange Haltbarkeit wie die Wanne selbst. Besonders beeindruckend wirken Ornamente, wenn zwei Grautöne miteinander kombiniert werden.

Spezielle Beschichtungen

Durch eine besondere Oberflächen­vergütung mit Perleffekt wird die Pflege der Wanne deutlich erleichtert und zugleich ein hygienischer Komfort erzielt. Kalk und Schmutz­reste finden keinen Halt mehr, sondern werden durch Wasser ganz einfach ab­gespült. Es ist vollkommen ausreichend, die Wanne mit einem feuchten Tuch abzuwischen. So bleiben keine Rück­stände mehr erhalten. Auch Bakterien bietet diese Ober­fläche keine Angriffs­punkte, weil alles so glatt wie Glas ist.

Antislip ist eine Oberflächen­veredelung für Dusch- und Bade­wannen. Hierbei wird in die normalerweise glatt-versiegelte Oberfläche eine rutschfeste Beschichtung integriert. Da der Auftrag mit dem Wannen­material verbunden ist, hat diese eine lange Haltbarkeit und entspricht zugleich den hygienischen Ansprüchen. Sie beeinträchtigt die Form­gebung nicht, ist haut­freundlich und lässt sich leicht reinigen.

Besondere Varianten

Perfekt für kleine Bäder: Badewannen mit Einstiegstüren, damit ein einfacher Einstieg gewährleistet ist, wenn man gerade nur duschen möchte.

Aktuell sind Badewanne mit Stoffbezug oder mit Gestell im Trend, die in der Mitte des Raumes platziert werden.

Floating bedeutet übersetzt Schweben - dieses freischwebende Gefühl sorgt für eine besondere Tiefenentspannung und ist perfekt, um in seinem heimische Badezimmer harmonische Stunden zu erleben. Hier können Sie abschalten, die Welt um Sie herum vergessen und die Seele baumeln lassen.

Tipps

  • Baden Sie nicht zu heiß. Die Wasser­temperatur sollte nicht mehr als 35 Grad betragen.
  • Etwas Urlaubs­musik mit Meeres­rauschen und andere leise Klänge in Verbindung mit etwas Aroma und einigen Mitbringseln aus dem letzten Urlaub können den Wellness-Effekt steigern.
  • Nutzen Sie beruhigende Substanzen (zum Beispiel Lavendel) vor dem Zubettgehen und belebende Substanzen (zum Beispiel Minze oder Orange), wenn Sie nach dem Baden noch etwas vorhaben.
  • Wenn Sie ätherische Öle für Ihr Entspannungs­bad verwenden, können Sie etwas Milch ins Bade­wasser geben. Das sorgt dafür, dass sich die Aroma­substanz im ganzen Bade­wasser verteilt.

Videos zum Thema


Bette

Bette Logo

Bette fertigte die erste frei­stehende fugen­lose Bade­wanne, war erster An­bieter eines Bad­elemente-Systems mit Badewanne, Wasch­tisch und Dusch­wanne aus glasiertem Titan-Stahl und präsentierte die erste boden­gleiche Dusch­fläche.

burgbad

burgbad

burgbad als Welt­markt­führer bietet in allen Segmenten überzeugende Bad­möbel-Lösungen an: vom Familien­bad in Lack, Furnier oder Holz über individuelle Design­möbel nach Maß bis zum architektonisch geplanten Raum­konzept.

Duravit

Duravit

Die Duravit AG mit Sitz in Hornberg, Baden-Würt­tem­berg, steht für hoch­wertige Sanitär­keramik, Bad­möbel, Dusch- und Bade­wannen, Whirl- und Wellness­systeme sowie für Dusch-WCs, Saunen und Bade­zimmer-Accessoires.

HANSA

HANSA

Hansa ist spezialisiert auf die Herstellung hoch­wertiger und inno­vativer Sanitär­arma­turen für Bad und Küche. Das Unternehmen steht seit über hundert Jahren für höchste Qualität, Funktionalität und einzig­artiges Design.

HÜPPE

HÜPPE

Fast jeder in Deutschland kennt die Duschen und Dusch­abtrennungen von HÜPPE. Seit Mitte der 60er Jahre haben die Produkte von HÜPPE maß­geblich die Gestaltung der modernen Bäder in Deutsch­land beeinflusst.

Ideal Standard

Ideal Standard

Seit über 100 Jahren steht Ideal Standard Deutsch­land für höchste Qualität bei seinen Produkten. Neben Keramik­produkten, Acryl­wannen und Armaturen – umfasst das Port­folio Bad­möbel, Accessoires und Küchen­armaturen.

KALDEWEI

Kaldewei

Als einer der führenden Hersteller von hoch­wertigen Dusch­flächen, Bade­wannen und Wasch­tischen ist KALDEWEI in über 80 Ländern präsent. Auf der ganzen Welt schätzt man die vielen Vorzüge von KALDEWEI Stahl-Email.

Keramag

Keramag

Keramag ist einer der führenden deutschen Markenhersteller hoch­wertiger Sanitär­keramik. Das Produkt­programm umfasst auch Bade-, Dusch­wannen, Bad­möbel, Vor­wand­elemente, Spezial­armaturen und Urinal­spül­systeme.

KEUCO

KEUCO

KEUCO steht für einen Bad­stil, der los­gelöst ist vom Zeit­geist. Der An­spruch an Funktionalität und Ästhetik erstreckt sich dabei bis ins kleinste Detail. So entsteht, was KEUCO ausmacht: un­ein­geschränkte Qualität fürs Bad.

LAUFEN

LAUFEN

Seit mehr als 120 Jahren steht die Schweizer Marke LAUFEN für Präzision, Qualität, Design und Nach­haltig­keit im Gesamt­bad. Um die ein­wand­freie Qualität zu gewährleisten, setzt sich LAUFEN die Ziele immer etwas höher.

TOTO

TOTO

TOTO ist Japans führender Hersteller von Sanitär­kera­mik und ein Vorreiter bei der Bade­zimmer­kultur. TOTOs Technologien und die un­über­troffene Produkt­qualität haben TOTO zu einem Wahr­zeichen in Japan werden lassen.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG